Zum Inhalt

Aktuelles Planungsprojekt: Ödenburger Straße - BPL 2a

Auf den ehemaligen Roigk-Gründen an der Ödenburger Straße entsteht in einem kooperativen Planungsverfahren ein neues Stadtquartier mit rund 800 Wohnungen und verschiedenen Geschäftsflächen. Der Schwerpunkt liegt bei der Schaffung von leistbarem Wohnraum sowie der Errichtung eines neuen Stadtteils mit Qualität und Identität.

Wohnen in Gemeinschaft

Das Gebäude liegt im südlichen Teil des zukünftigen Siedlungsgebietes Ödenburger Straße. Damit Gemeinschaft entstehen kann und sich ein harmonisches Zusammenleben entwickelt, braucht es Räume, sowohl im Außenbereich als auch im Innenbereich. Erreicht wird dies durch verschiedene Gemeinschaftseinrichtungen, Grünflächen sowie einer großzügigen Begegnungszone. Eine soziale Durchmischung sowie unterschiedliche Wohnformen und Grundrisse sind gegeben. Das Wohnungsangebot richtet sich an Singles und Familien.

Ab 23.11. können sich Wohnungssuchende auf www.wohnberatung-wien.at für dieses geförterte Planungsprojekt eintragen.

Kurzbeschreibung

Das geförderte Neubauprojekt auf Bauplatz 2a mit 59 geförderten Mietwohnungen, davon 25 SMART-Wohnungen, besteht aus einem L-förmigen Gebäude mit umliegendem Grünbereich und liegt parallel zu den Bahngleisen der Nordwestbahn. Erschlossen werden die Wohnungen über eine Halle mit Begegnungszonen, der auch als Gemeinschaftsraum dient, und natürlich belichtete Stiegenhäuser. Übersichtliche Erschließung, gute Beleuchtung und vielfältige Blickbeziehungen schaffen angstfreie Wege und Aufenthaltsorte. Um den künftigen Bewohnern den Erhalt von Paketen oder bestellten Waren ohne Anwesenheit zu ermöglichen, wurde in einem separaten Zustellraum eine automatisierte Paket- und Warenzustellanlage vorgesehen.

Das Wohnungsangebot umfasst Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in durchschnittlichen Größen von 55 bis 111 m² – alle mit privaten Freiflächen wie Balkon, Loggia oder Terrasse. Zusätzlich sind als Sonnen- und Schallschutz raumhohe Schiebeelemente an den Brüstungen der Balkone und Loggien vorgesehen. Die Wohnungen sind überwiegend von zwei Seiten aus belichtet/belüftbar. Verschiedene Wohnungstypen und Grundrisse decken nicht nur unterschiedliche Wohnbedürfnisse ab, sondern erzeugen so auch Individualität und können auch im Nachhinein an die jeweilige Lebenssituation angepasst werden (z.B. behindertengerechte Wohnungen). Bad und WC können bei Bedarf auch nachträglich zusammengelegt werden. Die Wohnungen im Erdgeschoß sowie bei den Laubengängen verfügen darüber hinaus über Außenrollläden.

Bauplatzübergreifende Grün- und Freiflächen gibt es in „Pocketparks“ mit Wegverbindung zu den anderen Bauplätzen, Baumbepflanzungen, Spielbereichen und Sitzmöglichkeiten. Die Anlage selbst verfügt über einen Gartenbereich im Hof mit Hochbeeten, Pergola und Sitzmöglichkeiten. Die Waschküche ist an zentraler Stelle im Erdgeschoß und dient ebenso als Kinderspielraum und ist durch die direkte Sichtverbindung mit dem Kinderspielplatz im Freien verbunden. Selbstverständlich sind alle Gemeinschaftsbereiche barrierefrei.

Neben insgesamt 60 Fahrradabstellplätzen gibt es auch mehrere Kinderwagen- und Fahrradabstellräume. Vorgesehen sind auch 43 PKW-Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage mit Ein- und Ausfahrt in der Koloniestraße.

Lage und Infrastruktur

Das neue Projekt entsteht zwischen Shopping Center Nord und Marchfeldkanal, ganz in der Nähe der Brünner Straße. Von der Brünner Straße aus gelangen die AutofahrerInnen auch schnell und unkompliziert zur A22. Mit den Autobus-Linien 30A, 31A oder 32A kommt man nach Stammersdorf, zur S-Bahn/Siemensstraße und zur U1/Kagraner Platz bzw. Leopoldau. Die S-Bahn/Jedlersdorf ist in wenigen Minuten zu Fuß erreicht. Darüber hinaus fahren die Linien 30 und 31 in der Brünner Straße zum Verkehrsknoten Floridsdorf U6/S-Bahn bzw. Richtung Zentrum.

Geschäfte des täglichen Bedarfs finden sich in der Brünner Straße, für zusätzliches Shopping-Vergnügen sorgt das Einkaufszentrum Tillerpark sowie das Shopping Center Nord. Mit diversen Ärzten und Apotheken in unmittelbarer Nähe ist auch eine optimale medizinische Versorgung garantiert. Sehen lassen kann sich auch das umfangreiche Schulangebot im Grätzel: so zum Beispiel die Volksschulen in der Jochbergengasse 1 und Brünner Straße 139, eine Hauptschule, Jochbergengasse 1 sowie das AHS Ella-Lingens-Gymnasium, Gerasdorfer Straße 103. In den Kindergärten der Umgebung (Kindergarten der Stadt Wien, Mitterhofergasse 2 und Jochbergengasse 1, Private Kindergruppe „Jonathan Seagull´s House“, Schwemmäckergasse 14 sowie die Private Kindergruppe Mini Treffpunkt, Frauenstiftgasse 8) sind kleinere Kinder sehr gut aufgehoben.  

Ein breites Freizeitangebot gibt es ebenfalls ganz in der Nähe der Wohnanlage. Nur wenige Gehminuten entfernt befindet sich der Paul-Dengler-Park. Filmfreunde besuchen das Kino- und Entertainmentcenter Hollywood Megaplex im Shopping Center Nord. Auch für Sportbegeisterte ergeben sich zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten, zum Beispiel in der Schwarzlackenau, dem Rad- und Wanderweg Marchfeldkanal oder an der Donau. Entspannung und Unterhaltung sind außerdem auch im Naherholungsgebiet Bisamberg und in den Heurigenorten Großjedlersdorf, Stammersdorf und Strebersdorf zu finden.

Kosten

Für die 34 geförderte Mietwohnungen mit Eigentumsoption betragen die Eigenmittel rund € 488,00/m² und die monatlichen Kosten ca. € 6,41/m².

Für die 25 geförderten SMART-Wohnungen betragen die Eigenmittel rund
€ 60,00/m² und die monatlichen Kosten € 7,50/m².

Für einen Garagenplatz ist mit monatlichen Kosten von etwa € 65,00 und Eigenmitteln in Höhe von € 1.800,00 zu rechnen.


Zur Hauptnavigation