Zum Inhalt

Jetzt anmelden: 23., Carrée Atzgersdorf – Gebiet 2

Carrée Atzgersdorf

Dieser geförderte Neubau ist ein Siegerprojekt des öffentlichen einstufigen Bauträgerwettbewerbs „Carrée Atzgersdorf". Auf dem rund 6 ha großen Grundstück entstehen auf vier Bau-Gebieten rund 1.180 geförderte Wohnungen, ein Kindergarten und verschiedene Geschäftslokale.
Das Carrée Atzgersdorf ist Bestandteil der Wiener Wohnbauoffensive.

Gemeinsam in Liesing leben

In Wien-Liesing entsteht auf dem neuen Wohngebiet „Careé Atzgersdorf“ ein neues Wohnprojekt. Rund 182 Parteien können ab Herbst 2019 eine der geförderten Wohnungen beziehen und auch von den Gemeinschaftseinrichtung im und um die Wohnhäuser profitieren. So sollen Generationenspielplätze und Gemeinschaftsräume inklusive eines Kinderspielraums und eines Fitness- und Wellnessbereichs eine Verständigung der Generationen fördern und die Nachbarschaft stärken.

Eckdaten

  • Neubau
  • 182 geförderte Mietwohnungen mit Superförderung, davon 61 SMART-Wohnungen mit Superförderung
  • Bauträger: Sozialbau
  • Planung: Projektbau
  • Baubeginn: Anfang 2018
  • Bezugstermin: Herbst 2019

Hinweis: Ab 31.10. können sich Wohnungssuchende mit einem Wiener Wohn-Ticket auf www.wohnberatung-wien.at für dieses Planungsprojekt eintragen.

Projektbeschreibung

Das Neubauprojekt im Gebiet 2 im „Carrée Atzgersdorf“ besteht aus fünf Gebäuden mit 182 Mietwohnungen mit Superförderung, davon 61 SMART-Wohnungen mit Superförderung.

Weitere 45 freifinanzierte Mietwohnungen werden über den Bauträger vergeben. Die Wohnungen erreichen die zukünftigen BewohnerInnen über natürlich belichtete Stiegenhäuser. Eine Videogegensprechanlage wird vorbereitet. Ein autofreier Stadtteilplatz mit belebter Erdgeschoßzone sowie vielen Aufenthalts-, Grün- und Kommunikationsflächen erleichtert das Spielen von Kindern und die Kontaktaufnahme der NachbarInnen untereinander.

Das Wohnungsangebot umfasst Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in Größen von rund 52 bis 92 m². Jede Wohnung bzw. jede/r BewohnerIn kann sich entweder über einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse als eigenen privaten Raum freuen. Überwiegend wurden im Wohnhaus 3-Zimmer-Wohnungen geplant, die allesamt mit Teppichböden (mit Umweltzeichen) in den Wohnräumen ausgestattet sind. Während der Planungsphase gibt es die Möglichkeit aus verschiedenen Ausstattungspaketen zu wählen oder auch Sonderwünsche gegen Aufpreis zu realisieren.
Viele der Wohnungen sind mit raumhohen „französischen“ Fenstern geplant und sind auch zweiseitig ausgerichtet, was bedeutet, dass eine Querbelüftung sowie gute Lichtverhältnisse in der Wohnung gegeben sind. Eine Gästewohnung kann durch die HausbewohnerInnen angemietet werden.

Rund um die Wohngebäude ist eine naturnahe Wiesenlandschaft geplant, die mit mehreren Spielflächen – und Plätzen, einem GärtnerInnentreff mit Hochbeeten (Urban Gardening), einem Sitzbereich mit Pergola und einer Naturschutzfläche mit Biotop den verschiedensten Bedürfnissen der BewohnerInnen Rechnung trägt. Ein Kleinkinder- und

Generationenspielplatz mit Sportgeräten motiviert zu gemeinsamen Sport und Spaß an der frischen Luft. Auch im Wohnhaus ist reichlich Platz in der Gemeinschaft Aktivitäten auszuüben: Ein Gemeinschaftsraum und ein Kinderspielraum im EG mit Verbindung zu den Spielbereichen im Freien können von den HausbewohnerInnen genutzt und mitgeplant werden. Besonderes Highlight des Wohnhauses ist der Fitness – und Wellnessbereich im 1. OG.    Waschküchen stehen den BewohnerInnen ebenso zur Verfügung und sparen Platz in der eigenen Wohnung. Ebenso vorgesehen ist eine Hausbetreuerin vor Ort mit fixen Bürozeiten sowie ein Besiedelungsmanagement, dass nicht nur vor sondern auch nach Bezug die Bildung einer guten Nachbarschaft durch Aktionen wie dem „Tag der offenen Tür“, Kennenlerntreffs und einem Sommerfest unterstützt.

Eine Fahrradwerkstatt für die HausbewohnerInnen, sowie mehrere Abstellräume für Fahrräder und Kinderwägen sind geplant. In den gebietseigenen Tiefgaragen mit Ein- und Ausfahrt in der Hödlgasse bzw. Ziedlergasse befinden sich 156 PKW-Stellplätze.

Lage und Infrastruktur

Das neue Wohnprojekt liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ortskern Atzgersdorf, südlich von Schönbrunn, zwischen Atzgersdorfer Straße und Gatterederstraße. Von hier aus gelangen AutofahrerInnen unkompliziert auf die A2 und  die A21. Wer den öffentlichen Verkehr bevorzugt, kann die S-Bahn-Station Atzgersdorf (S1, S2, S3, S4) sowie die Bus-Linien 58A und 66A zur U6/Alterlaa bzw. U1/Reumannplatz nutzen.

Die Umgebung bietet verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, so zum Beispiel in der Erlaaer Straße. Für das große Einkaufserlebnis bietet sich das Einkaufszentrum Riverside, der Kaufpark Alterlaa oder die Shopping City Süd an. Ebenfalls in nächster Nähe befinden sich verschiedene Arztpraxen, Apotheken und das Krankenhaus Hietzing.

Sehen lassen kann sich das umfangreiche Schulangebot: eine Volksschule am Kirchenplatz 2-3, die Neue Mittelschule in der Carlbergergasse 72 sowie das Bundesrealgymnasium und Realgymnasium in der Anton-Baumgartner-Straße 123. Nicht weit haben es auch die kleinsten BewohnerInnen: Direkt in der Anlage im Gebiet 1 entsteht ein 6-gruppiger Kindergarten – weitere private Kindergärten sowie Kindergärten der Stadt Wien gibt es in direkter Nachbarschaft.

Erholungssuchende und Sportbegeisterte kommen in den Erholungsgebieten Wienerberg und Wienerwald, auf diversen Radwegen wie Liesingbach oder im nahgelegenen Fridtjof-Nansen-Park (Basketball, Streetball, Skatepark) voll auf ihre Rechnung. Schönbrunn bietet Entspannung und Spaziergänge im Schloss-Park sowie den Tiergarten. Die Orte Atzgersdorf und Mauer laden zum Heurigenbesuch ein.

Kosten

Für die 121 geförderten Mietwohnungen mit Superförderung betragen die Eigenmittel rund € 59,20/m², die monatlichen Kosten ca. € 9,10/m².

Für die 61 SMART-Wohnungen mit Superförderung betragen die Eigenmittel rund € 59,20/m², die monatlichen Kosten ca. € 7,50/m².

Die monatlichen Kosten für einen Garagenplatz betragen € 69,00.


Zur Hauptnavigation