Zum Inhalt

Neues Planungsprojekt: 23., Mellergründe Bauplatz B

Die Wohnhausanlage liegt im grünen Stadtrand von Wien, umgeben von Parks und Natur. Vor allem überzeugt sie jedoch durch die Begrünung vor Ort. Es knöpft auf seine Art an die Tradition der beliebten "Wiener Terrassenhäuser" der 70er und 80er Jahre an, indem die Terrassenhaussituation durch eine begrünte Fassaden als individuell begrüntes „Haus“ mit hohem Identifikationsfaktor nach Süden in Erscheinung tritt. Mit allgemeinen Freiflächen wie der Dachlandschaft, Sauna, Fitnessraum und vor allem dem Schwimmbad mit Blickverbindung zum Schneeberg bietet das Wohnhaus ein vielfältiges Gesamtangebot für ihre BewohnerInnen.

Wohnen im Grünen
Das geförderte Neubauprojekt auf Bauplatz B der Mellergründe besteht aus einem L-förmigen Gebäude mit 71 geförderten Mietwohnungen, davon 24 SMART-Wohnungen und entsteht an der verkehrsberuhigten Franz-Parsche-Gasse 10-14 beim Liesingbach. Weitere 30 freifinanzierte Wohnungen in den oberen Stockwerken werden über den Bauträger Wien Süd vergeben. Das Gebäude ist als Terrassenhaus aufgebaut, mit Erdgeschoß, sechs Obergeschoßen und Dachgeschoß sowie Fassadenbegrünung. Erschlossen werden die Wohnungen über einen hallenartigen Eingangsbereich mit Begegnungszonen im Gang sowie natürlich belichtete Stiegenhäuser. Im Erdgeschoß ist ein 84 m² großes Geschäftslokal geplant.

Das Wohnungsangebot umfasst Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit durchschnittlichen Größen von 50 bis 95 m² als Maisonetten oder Geschoßwohnungen. Fast alle Wohnungen verfügen über eine eigene private Freifläche wie Loggia, Balkon, Terrasse oder Mietergarten. Space on Demand: Bei Bedarf kann eine der SMART-Wohnungen als flexible Einheit als Kurzzeitwohnung oder Büro angemietet werden. Circa zwei Drittel der Wohnungen haben einen Ausblick in zwei Richtungen und ermöglichen so eine gut funktionierende Querbelüftung. Während der Planungsphase können die BewohnerInnen bei Grundriss, Ausstattung und Begrünung mitbestimmen. So lassen sich zum Beispiel Bad und WC sehr einfach barrierefrei umrüsten. Darüber hinaus gibt es für geförderte Wohnungen, SMART-Wohnungen oder zum Thema Generationenwohnen verschiedene Grundrissvarianten. Komfortable Fußbodenheizungen statt Radiatoren sorgen für eine effizientere Heizleistung. 

Grün- und Freiflächen gibt es im Innenhof mit Spielflächen, Sitzmöglichkeiten mit Pergola und Fitnessbereich im Freien. Südlich des Terrassenhauses sind die Balkone und Terrassen bzw. die Fassade des Gebäudes begrünt und nach Ansatz des „Vertical Farming“ mit verschiedenen Themen konzipiert. Hier können die BewohnerInnen individuell z.B. Erdbeeren, Gemüse, kleinwüchsige Bäume etc. anpflanzen und von einem vorgegebenen Bepflanzungskatalog auswählen. Auf der Bewegungs- und Spielachse des Kinderspielplatzes befinden sich abwechselnd Spielangebote für Kinder und Jugendliche verschiedenen Alters. Spielsandfläche, Klettergerüste sowie Parkourelemente sind Teile der Gestaltung. Direkt neben der Waschküche befindet sich der Gemeinschaftsraum mit Küche  und Verbindung zur Gemeinschaftsterrasse mit Sitzmöglichkeiten. Angeboten werden auch zwei "Aneignungsräume" zur Freizeit- bzw. Hobbynutzung wie Bastelraum, Büro, Kinderbetreuung. Besonders hervorzuheben ist jedoch die Dachlandschaft mit Terrasse mit Garten und Lounge-Bereich mit Generationenspielplatz. Hier befindet sich auch die Sauna, der Fitnessraum mit Garderobe und Sanitäreinrichtungen. Das Schwimmbad im Freien punktet mit Entspannungsbereich, multifunktionalen Liege-Sitz-Element und Begrünung am Dach. Die Gemeinschaftsflächen werden über Digitales Schwarzes Brett durch die BewohnerInnen selbst organisiert.

Mehrere Fahrrad- und Kinderwagenabstellräume verteilen sich über die Geschoße. Insgesamt gibt es 240 Fahrradabstellplätze und eine E-Ladestation wird vorbereitet. 74 PKW-Stellplätze sind in der hauseigenen Tiefgarage mit Ein- und Ausfahrt in der Mellergasse untergebracht – gemeinsame Zufahrt mit Bauplatz A.

Lage und Infrastruktur
Die Wohnanlage befindet sich zwischen dem Liesinger Platz und dem Industriegebiet Liesing. Mit dem nahegelegenen Bahnhof Liesing gibt es eine besonders gute öffentliche Anbindung. Buslinien, wie die der 60A Richtung S-Bahn Atzgersdorf/Knotzenbachgasse bzw. zur U6/Alterlaa oder der 64A zur U6/Perfektastraße oder dem 66Azur U1/Reumannplatz ergänzen das Angebot. Mit dem Auto geht es über die Brünner Straße zur Außenringautobahn A21 und weiter zur A2.

Lebensmittelmärkte und Geschäfte des täglichen Bedarfs gibt es im Nahbereich der Wohnanlage, der Markt am Liesinger Platz ist in Gehweite. Ebenso das Einkaufszentrum „Riverside“ mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und Lokalen. Auch die Shopping City Süd ist von Rodaun aus mit dem Auto gut erreichbar. Eine gute medizinische Versorgung ist mit Apotheken vor Ort sowie diversen ÄrztInnen gegeben.

Auf Schulkinder wartet eine Volksschule in der Pülsgasse 28. Ältere Schüler haben es nicht weit zum Gymnasium in der Anton-Krieger-Gasse 25 oder zur Neue Mittelschule in der Dirmhirngasse 138. Diverse Kindergärten befinden sich in der Umgebung, so zum Beispiel ein privater Kindergarten der Erzdiözese Wien in der Perchtoldsdorfer Straße 9 sowie ein Kindergarten der Stadt Wien in der Rudolf-Waisenhorn-Gasse 29.

In direkter Nachbarschaft liegt das Liesinger Bad und garantiert erfrischenden Badespaß im Sommer. Die Stadtrandlage eröffnet darüber hinaus eine Vielzahl von weiteren Freizeitmöglichkeiten im Grünen. In nur wenigen Gehminuten erreicht man den Fridtjof-Nansen-Park (Basketball, Streetball, Skaterpark) oder den Herbert-Mayr-Park. Der Lainzer Tiergarten sowie das Erholungsgebiet Wienerwald laden zu langen Spaziergängen und zum Entdecken der Natur ein. Sportlich Aktive werden sich auch über den Radweg Liesingbach, der nördlich der Anlage fließt, freuen. Die nahen Heurigenorte Rodaun, Mauer und Perchtoldsdorf versprechen gemütliche Abende mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region.

Fakten:

  • 71 geförderte Mietwohnungen, davon 24
  • SMART-Wohnungen
  • Bauträger: Wien Süd
  • Planung: atelier 4 architects
  • Baubeginn: Herbst 2016
  • Bezugstermin: Sommer 2018


Mellergründe
Im kooperativen Planungsverfahren wurde für das Areal Mellergründe im 23. Bezirk ein städtebauliches Konzept entwickelt. Die Mellergründe sind ein ehemaliges Industriegebiet bei der S-Bahnstation Liesing. Auf dem Grundstück entstehen auf sechs Bauplätzen rund 230 geförderte Wohnungen (davon ca. 80 geförderten SMART-Wohnungen), 120 freifinanzierte Wohnungen, ein Kindergarten sowie Geschäftsflächen.


Zur Hauptnavigation