Zum Inhalt

Neues Wohnquartier auf den ehemaligen Hörbiger-Gründen in Simmering

Wo früher Kompressoren und Ventile hergestellt wurden, entsteht leistbarer, hochqualitativer Wohnraum für die WienerInnen. Nach der Übersiedlung der Firma Hörbiger in die Seestadt aspern entstehen auf dem 3,7 ha großen ehemaligen Betriebsgelände der Hörbiger Werke auf sieben Bauplätzen insgesamt 505 Wohnungen – davon 157 geförderte, 116 SMART und 232 Wohnungen aus der Wohnbauinitiativ), drei betreute Wohngemeinschaften und ein Kindergarten. Der Baustart erfolgt noch diesem Sommer. Die ersten Wohnungen sind im Sommer 2018 bezugsfertig. In einer Ausstellung der Gebietsbetreuung GB*3/11 werden die innovativen Projekte vorgestellt.

„Neben der Stadterweiterung wie etwa in aspern verfolgen wir außerdem eine innerstädtische Stadterweiterung in ,Brownfield Areas‘ – ehemalige Industriegebieten und Bahnhöfen, die ihre Bedeutung verloren haben und jetzt durch den geförderten Wohnbau eine neue Identität erhalten. Es zieht neues Leben ein und die bereits bestehende Infrastruktur wird optimal genutzt“, hält Wohnbaustadtrat Michael Ludwig fest. Als bereits erfolgreich umgesetzte Beispiele führt Ludwig exemplarisch die Wohnbebauungen der ehemaligen Mautner-Markhof-Gründe, ebenfalls in Simmering, die Bombardier-Gründe in Floridsdorf oder auch ehemalige Kasernenareale, wie die Wilhelmskaserne in der Leopoldstadt, an.

Die Bebauung der ehem. Hörbiger-Werke erfolgt auf zwei Liegenschaften in der Braunhubergasse. Ziel ist die Schaffung eines qualitativen, vernetzten Freiraums für das gesamte Quartier. Daher können sämtliche Gemeinschaftseinrichtungen und allgemeinen Freiflächen, wie Fitnessraum, Sauna, Medienraum oder Fahrradwerkstatt bauplatzübergreifend von allen BewohnerInnen genutzt werden. Ein zentraler Platz mit kleinen Fontänen soll zum attraktiven Treffpunkt und Kommunikationszentrum für die zukünftigen MieterInnen werden.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig ist stolz, dass es gelingt auf den ehemaligen Hörbiger-Gründen über 500 neue kostengünstige Wohnungen für die WienerInnen zu realisieren.

Ausstellung in der GB* 3/11:

Was kann das neue Wohnquartier den künftigen BewohnerInnen bieten? Was heißt eigentlich „SMART-Wohnen“ und welche Förderungen bietet das SMART-Wohnbauprogramm der Stadt Wien? Darüber und mehr informiert die Ausstellung der GB*3/11. Im Zentrum stehen das Gesamtprojekt und Informationen zu den Bauplätzen der jeweiligen Bauträger sowie Einblicke in die Geschichte der Hörbiger Ventilwerke in Simmering.

Bei der Vernissage am 25.8.2016 haben Interessierte außerdem die Möglichkeit, sich direkt bei den vor Ort anwesenden ArchitektInnen, Bauträgern und dem Team der GB*3/11 über die geplanten Bauvorhaben zu informieren. Alle Informationen: www.gbstern.at 

  • 25.8.2016 – 25.9.2016
    Ort: Lokal der GB*3/11, Lorystraße 35-37/6/R1
    Vernissage: 25.8. von 16 bis 18 Uhr
  • Die Ausstellung kann während der GB*-Öffnungszeiten besucht werden:
    MO, DI 9-12 und 13-17 Uhr
    DO 13-19 Uhr
    FR 9-12 Uhr

Die Projekte im Überblick

  • Bauteil Nord
    -Bauträger: Wohnbau
    -102 Mietwohnungen mit Superförderung, davon 41 SMART-Wohnungen -Planung: s&s architekten
    -Baubeginn: Anfang 2017
    -Bezugstermin: Anfang 2019
    -Eigenmittel: € 60/m²
    -Monatliche Kosten: ab € 7,50/m²
    -Förderung: € 6,3 Mio
    -Gesamtbaukosten: € 14,8 Mio

  • Bauteil Süd
    -Bauträger: EGW-Heimstätte
    -111 geförderte Mietwohnungen, davon 51 SMART-Wohnungen mit Superförderung
    -Planung: Geiswinkler & Geiswinkler
    -Baubeginn: Frühjahr 2017
    -Bezugstermin: Herbst 2019
    -Eigenmittel: € 215/m² (SMART: € 60/m²)
    -Monatliche Kosten: ab € 8,30/m² (SMART: € 7,50/m²) -Förderung: € 6,3 Mio.
    -Gesamtbaukosten: € 16,5 Mio.

  • Stadthaus 3
    -Bauträger: WBV-GPA
    -60 geförderte Mietwohnungen, davon 24 SMART-Wohnungen mit Superförderung
    -Planung: Kohlbauer M.
    -Baubeginn: Ende 2016
    -Bezugstermin: Ende 2018
    -Eigenmittel: € 289/m² (SMART: € 60/m²)
    -Monatliche Kosten: ab € 7,35/m² (SMART: € 7,49/m²) -Förderung: € 2,9 Mio.
    -Gesamtbaukosten: € 7,7 Mio.

  • Stadthaus 1+4 – WBI
    -Bauträger: Urbanbau
    -109 Mietwohnungen
    -Planung: s&s Architekten
    -Baubeginn: Sommer 2016
    -Bezugstermin: Sommer 2018
    -Eigenmittel: € 150/m²
    -Monatliche Kosten: ab € 9,41/m²

  • Stadthaus 2 – WBI
    -Bauträger: WBV-GPA
    -44 Mietwohnungen
    -Planung: Arch. Martin Kohlbauer
    -Baubeginn: Herbst 2016
    -Bezugstermin: Ende 2018
    -Eigenmittel: € 150/m²
    -Monatliche Kosten: ab € 10,15/m²
    -(Alternativ auch EM: € 500/m² und MK: € 8,61/m²)

  • Stadthaus 5 – WBI
    -Bauträger: EGW Liegenschaftsverwertung
    -79 Mietwohnungen
    -Planung: Heimspiel Architektur
    -Baubeginn: Sommer 2016
    -Bezugstermin: Sommer 2018
    -Eigenmittel: € 150/m²
    -Monatliche Kosten: ab € 9,85/m²

Zur Hauptnavigation